Notifications
Clear all

Minn Kota Bugmotor Einbauanleitung & Tipps  

  RSS

Rene G.
(@rene-galbarsch)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 5
28. September 2018 13:23  

Hallo

 

wir wollen uns heute mit der Kunstoff Montageplatte, für den Minnkota Terrova BT beschäftigen.

Vorab möchte ich empfehlen, die vorhandenen Zoll Schrauben gegen Edelstahl Senkkopfschrauben M6 mit Innensechskant und selbstsichernden Muttern zu tauschen (Unterlegscheiben auch in Edelstahl). Die Kreuzschrauben sind okay, aber sehr schwer zu montieren und man benötigt dafür meistens eine 2te Person.

 

 

Wir fangen an indem wir die Seitenplatten des Terrova abschrauben. Es sind 2 große Kreuzschrauben pro Seite. Die Seitenplatte mit der Kabeldurchführung, muss über das Kabel geführt werden.
Nun müssen wir darauf achten auf welcher Seite der Führungsstift sein soll, da er über die Befestigungsschraube gehalten wird.

Die MKA- 21 kann nur in der gezeigten Position montiert werden. Es ist darauf zu achten, dass die kleine Platte auch in die Montageplatte passt, dies sollte gegeben sein wenn man die Senkungen für die Schrauben sieht.

Nun die 6 Schrauben mit Unterlegscheiben und Muttern montieren. Ungefähres Drehmoment 3-5 Nm je nach Schraube und Mutter.

Als Tipp: Den Hebel drücken um mehr Platz für die letzten beiden Muttern zu haben.

Die Seitenplatten wieder montieren.

 

Nun richten wir den Motor aus bis alles passt.
Ich habe darauf geachtet, dass der Kopf im eingeklappten Zustand nicht über das Boot hinausragt.

Im ausgeklappten Zustand muss zwischen Boot und Motorschaft, laut Anleitung mindestens 25mm-38mm (1- 1 1/2") liegen. Der Motorschaft sollte möglichst mittig zum Kiel hin sitzen.        Jetzt makiere ich die Löcher welche für den Bügel sind, sowie auch die Außenränder der großen Platte. Von der Außenplatte zur kleinen Platte sind es jeweils ca 30mm (von der schmalen Seite). Dann richte ich den kleinen Klotz über die Striche für den Bügel aus. Auf 1-2mm kommt es nicht an.

 

Als nächstes Bohre ich das erste Loch mit einem 6,5mm Bohrer. Als Tipp sofort die Schrauben nach jedem Loch hineinstecken, damit alle Bohrungen am Ende mit der kleinen Platte übereinstimmen.

Da unser Deck nicht bündig ist, sondern eine 2mm Kante hat, haben wir ca 3 mm dicke Gummiunterlegscheiben unter die kleinen Platte gelegt.

Da unser Vordeck nur 2-3mm starkes Aluminium mit Unterstreben ist, habe ich eine Verstärkungsplatte vorgefertigt, somit habe ich alle Muttern auf einer höhe und spare mir viel schrauben. Das Aluminium sollte Seewasserfestes Aluminium sein ( bsp. EN AW-AlMg4,5Mn0,7 oder EN AW-AlMg3)

 

Montiert ihr den Motor auf einem Holzdeck könnt ihr zum Ausrichten auch 1-2 Spaxxschrauben nutzen und damit die kleine Platte fixieren. Nun könnt ihr ausrichten und dann die Bohrungen machen, ohne dass die Platte verrutscht.

 

Beiliegend ist eine Feder damit der Bügel nicht herunterrutschen kann. Diese nutze ich nicht sondern einen kleinen Edelstahl Karabiner.

 

Gefallen euch solche Anleitungen?

Mfg Rene G.

 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18

Dieses Thema wurde geändert 2 Jahren zuvor von Ralf Scheipers
Dieses Thema wurde geändert 2 Jahren zuvor 3 times von Echolotzentrum Team
Dieses Thema wurde geändert 3 Monaten zuvor von Thomas Schlageter

Zitat
Thomas Schlageter
(@thomas-schlageter)
Admin
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 166
26. Februar 2020 13:01  

Ich möchte diesen tollen Bericht nochmal nach vorne bringen, da unser Rene hier eine tolle aufwendige Arbeit auf sich genommen hat und über den Ein- und Umbau eines Bug Motors berichtet. Viel Spaß beim Lesen.

 


AntwortZitat